Über mich

Meine große Leidenschaft ist die Musik, eine weitere aber ist die Arbeit mit Menschen. Deshalb wählte ich schließlich den Beruf des Sozialpädagogen. Schon immer spürte ich die große verbindende Kraft der Musik und nutzte sie anfänglich vor allem in meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Nach meinem ersten zufälligen Kontakt mit der Drum Circle Methode folgten bald erste eigene Gehversuche auf diesem Terrain. Eine Ausbildung zum „Rhythmustrainer“ und das Drum Circle Training bei Arthur Hull bilden heute eine sicheres Fundament für meine Arbeit.
Ich will meine Leidenschaft für Musik in Workshops und Drum Circles mit der Welt teilen.  Ich möchte Menschen bewegen, sie im Rhythmus zusammenführen und ein Gefühl von Verbundenheit und Gemeinschaft schaffen. Egal ob im Bildungs- und Sozialwesen, in der Arbeitswelt oder in der Freizeit beim „Open Community Drum Circle“: Für mich steht fest - Rhythm Works.

Qualifikationen

  • Sozialpädagoge, B.A. Social Work
  • mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Anleitung von Gruppen
  • Ausbildung zum Rhythmustrainer bei Charly Böck und Rudolf Roth, FMZ München
  • verschiedene Workshops zur Musikpädagogik und zur Drum Circle Methode u.a. bei Arthur Hull
  • Village Music Circle Graduate

Das sagen andere über mich

Ich dachte von mir, dass ich völlig unmusikalisch bin, da ist etwas erwacht, danke.“

Claudia H., Teilnehmerin beim Drum Circle

 

„Menschen mit und ohne Behinderung haben gemeinsam, trommelnd, das 60-jährige Bestehen der Gemeinschaft gefeiert. Der Workshop wurde durch positive Energie und ausdrucksstarke Lebensfreude getragen. Herr Glück hat alle Trommler herzlichst in den Drum Circle integriert.

Sozialtherapeutische Gemeinschaften Weckelweiler e.V.

 

 „Ohne allzu große Erwartungen fand ich mich sehr schnell in eine fremde Gruppe integriert und war am Ende schlichtweg begeistert wie schnell Groß und Klein im Drum Circle einen gemeinsamen Rhythmus finden können. (…) Gefällt mir, uneingeschränkt empfehlenswert (...)

Tobias D., Teilnehmer beim offenen Drum Circle

 

„Danke nochmal für den tollen Workshop und dass du dir soviel Zeit genommen hast, hab die andern heut gesehen, die waren begeistert, sind jetzt ziemlich "angefixt" vom Thema, also ich würde mal sagen Ziel erreicht.“

 Diane, The provisional Players Tübingen

 

Referenzen

  • Karl Schlecht Stiftung (KSG)
  • Alexander Hartmann – High Performance Masterclass
  • Begegnungs- und Bildungszentrum WIE Filderstadt
  • Taubertal-Klinik Bad Mergentheim
  • Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt
  • „The provisional players“ Tübingen
  • Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.V. (BdJA)
  • Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Aphasie Esslingen
  • Bunter Beton - Liedermacherfestival Stuttgart
  • Sozialtherapeutische Gemeinschaft Weckelweiler